kommt bunt.

Gossip

Bekommt Star Wars bald seine erste Homo-Romanze?

Fans spekulieren seit Langem über die Einführung eines homosexuellen Charakters in die Geschichte der Star Wars Reihe. In der aktuellen Folge der Ellen DeGeneres Show erhärtete sich nun der Verdacht, dass die Schreiber der Star Wars Stories tatsächlich eine nicht-heterosexuelle Liebesromanze für den nächsten Teil der Film-Reihe planen könnten. Hinweise gaben die Darsteller selbst.

weiterlesen

Das passiert, wenn man Hetero-Typen echte Lesben-Pornos zeigt!

Es ist kein Geheimnis: Obwohl sie keine Chance zum Mitmachen hätten, stehen die meisten Hetero-Typen total auf Lesben-Pornos. Was viele dabei im Traum nicht erwartet hätten: Längst nicht alle Filme wurden für die Augen von Hetero-Männern gedreht. Die Vloggerin Arielle Scarcella wollte wissen, wie ein gestandener Hetero auf Pornos reagiert, die speziell für Lesben gemacht wurden. Seine Reaktionen hat sie in einem Video festgehalten.

weiterlesen

Das waren die bedeutendsten Momente für Transsexuelle im Jahr 2015

Niemals zuvor erlebte das „T“ in der Abkürzung LGBT so große Aufmerksamkeit, wie in 2015. Die amerikanische Serie Transparent, in der eine transsexuelle Protagonistin die Hauptrolle spielt, gewinnt Golden-Globe-Awards und begeistert Zuschauer weit über die Grenzen der Community hinaus. Seit diesem Jahr gilt Transsexualität offiziell auch nicht mehr als Krankheit. Wir wagen mit euch einen Blick zurück auf die Glanzstunden für transsexuelle Menschen in Politik und Medien aus 2015.

weiterlesen

Bette Midler twittert zu Justin Biebers Penisgate

Wir erinnern uns alle an die Tweets vor einigen Tagen mit den Paparazzi-Bildern, auf denen Justin Bieber vollkommen blank zu sehen war. Um die ganze Welt gingen diese Bilder und viel Spott oder Anerkennung über seinen Penis.
Anfangs wollte Justin Bieber noch gegen die Veröffentlichung der Bilder klagen, da aber von Fans es überwiegend Komplimente hagelte, änderte er seine Meinung.
Die merkwürdigste Reaktion auf die Bilder stammte jedoch von Justin Biebers Vater, Jeremy Bieber. Er twitterte: „Womit fütterst du das Ding? #proud daddy“ (Mittlerweile wieder gelöscht). Auch von ihm waren vor einigen Jahren Nacktbilder aufgetaucht.

Doch jetzt meldet sich auch Bette Midler hier über Twitter zu Wort. Die 69jährige hat mit ihrem Tweet bereits über 3.500 Retweets und mehr als 5.400 Favoriten erreicht. Sie meint zu Justin Bieber, sie würde weglaufen, wenn ihr Vater solche Scheisse über mich schreiben würde.

Sie beschäftigt sich nicht zum ersten Mal mit Justin Bieber. Als vor einigen Monaten Bieber ein Bild seines Hinterteils bei Instagram veröffentlichte und später wieder löschte, schrieb Bette Midler bei Twitter: „Großer Arsch postet Bild von kleinem Arsch.“

© flickr.com CC 2.0 alan-light

Justin Biebers Penis jetzt für alle im Internet zum begaffen

Seit heute Morgen geistern über Twitter einige Bilder von einem Penis durch das Netz. Nicht irgendein Porno – Paparazzifotos von Justin Bieber inklusive seinem besten Stück. Erwischt wurde der Starbei seinem Urlaub auf Bora Bora, wie er nackt aus dem Pool stieg und herumlief.

In der Vergangenheit hatte die Welt bereits seinen Hintern zu Gesicht bekommen. Dieses Foto hatte Bieber selbst auf Instagram den Fans präsentiert. Aber dann auch wieder gelöscht. Seine Begründung, er hätte nicht bedacht, das auch Kinder ihm folgen. Aus dem Grund dürften die neuen Fotos mit einem Kompletteinblick in seine Männlichkeit ihn nun noch mehr ärgern.

Fans von Justin Bieber empören sich jedoch über die Nacktfotos des kanadischen Sängers, die das New Yorker Magazin „New York Daily News“ veröffentlicht hatte, jedoch zensiert. Unter dem Hashtag #RespectJustinsPrivacy kritisieren seine Fans auf Twitter und Instagram die Veröffentlichung der Paparazzi-Bilder.

„Justin hat Gefühle, er ist menschlich. Wir sind so wie er, wir würden es hassen, wenn Nacktfotos von uns an die Öffentlichkeit gelangen“, schrieb Nutzerin Isabel Angulo. „Teilt bitte keine Nacktfotos von Justin, respektiert seine Privatsphäre. Er wusste nicht, dass ihn jemand beobachtet“, twitterte eine andere Userin.

Titelfoto © Darren Tieste/Universal

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen